Videoansicht schließen

Adsorbtionskältemaschinen

Ein optimales Zusammenspiel - Kälte aus Wärme erzeugen.

Unsere Topmarken: Vaillant Heizung Broetje Heizung Buderus Heizung

Einsatzbereiche

Profitieren Sie von Ihren Anlagen auch bei Kühlung und Klimatisierung, statt Ihre Stromrechnung mit elektrischen Klimageräten noch weiter zu erhöhen. Genießen Sie ganzjährig die Vorteile einer unabhängigen Energieversorgung.

Büro

Wer sich wohl fühlt, arbeitet besser – und auch Rechner und elektrische Anlagen benötigen kühle Räume. Büros und Gewerberäume haben nicht nur einen steigenden Bedarf an Raumklimatisierung, sondern fast immer auch einen abgetrennten Rechnerraum.

Kühlsysteme für Bäckereien, Konditoreien & Feinkost

Überall dort, wo Lebensmittel verarbeitet werden, gelten besondere Anforderungen an Produktions-, Lager- und Verkaufsräume. Dabei ist eine zuverlässige Kühlung unerlässlich.

Rechenzentren

Kühlung macht über die Hälfte des Gesamtenergiebedarfs von Rechenzentren und Serverräumen aus, Tendenz steigend. Extrem hohe Belastungen treffen auf außergewöhnlich hohe Anforderungen an die Sicherheit, in der Stromversorgung wie im Temperaturmanagement.

Tankstellen

Viele Tankstellen brauchen mehr Energie für die Kühlung als für die Heizung: Im Sommer müssen Shops und Büros klimatisiert werden, während Lebensmittel und Getränke sogar ganzjährig Kühlung benötigen.

Floristen & Gärtnereien

Überall dort, wo Blumen gelagert und verkauft werden, sind InvenSor-Systeme zur Kühlung und Klimatisierung eine perfekt passende Wahl. Kühlen Sie direkt im Verkaufsraum, anstelle die Pflanzen jede Nacht in den Kühlraum zu schaffen.

Die Kältemaschine von InvenSor

Die Kältemaschine von InvenSor arbeitet nach dem Adsorptionsprinzip. In der Kältemaschine werden zwei Teilprozesse alternierend gefahren und somit eine quasikontinuierliche Kälteleistung erzielt.

Sobald Antriebswärme z.B. von einer Solaranlage, einem Blockheizkraftwerk oder einem Fernwärmenetz vorhanden ist, kann sie als stromsparende und effiziente Kälteerzeugung eingesetzt werden.

Die Kälte wird in Form von kaltem Wasser zur Verfügung gestellt und kann somit z.B. zur Gebäudeklimatisierung, zur Prozesskühlung oder für verschiedenste sonstige Zwecke verwendet werden. Die Kältemaschine ist damit universell einsetzbar und analog wie ein stromgetriebener konventioneller Kaltwassersatz verwendbar.

Neben dem Einsatz zur Kälteerzeugung kann die Kältemaschine auch als Wärmepumpe eingesetzt werden – z.B. zur Heizungsunterstützung eines Gebäudes im Winter. Die Anlage kann von einer übergeordneten Steuerung automatisch zwischen Kälte- und Heizbetrieb umgeschaltet werden, so dass ein automatisierter Betrieb in beiden Zuständen möglich ist.