Der hydraulische Abgleich.

Mit wenig Aufwand Heizkosten sparen.

Unsere Topmarken: Vaillant Heizung Broetje Heizung Buderus Heizung

Die Erfahrung zeigt, dass der hydraulische Abgleich bei einem Großteil von Heizungsanlagen nicht oder nur unzureichend durchgeführt wird. Diese Heizungsanlagen laufen energetisch nicht optimal und bieten daher nur bedingten Komfort und Effizienz.

Selbst wenn der hydraulische Abgleich durchgeführt wurde, ändern sich die Druckverhältnisse in der Anlage durch den gesetzlich vorgeschriebenen Einsatz von Einzelraumreglern fortlaufend. Ausreichend temperierte Räume veranlassen ein Schließen der elektrothermischen AUF/ZU Stellantriebe, um dem Heizkreis und damit dem Raum keine weitere Heizenergie zuzuführen. Die Wassermenge verteilt sich dann auf die offen verbleibenden Heizkreise und es kommt zu einer Überversorgung dieser. Bedingt durch die Reaktionszeit der Raumregeleinrichtungen führt das zu einem Überschwingen der Raumtemperatur.

Flächenheizungen dynamisch und automatisch abgleichen

Mit Solarventus Smart Visio und Solarventus Smart Balancing sparen Sie zukünftig bis zu 15% Energie ein.

Die konventionelle Methode des Hydraulischen Abgleichs.

Für eine Flächenheizung erfolgt durch den Planer eine Wärmebedarfsberechnung in welcher die Systemvorlauftemperatur festgelegt wird. Die Rohrlänge und der Verlege Abstand bilden mit dem Fußbodenaufbau die Grundlage für die Wärmeabgabe an den Raum. Je nach Größe des Raumes und dessen Solltemperatur, wird durch Anpassung der Durchflussmenge die Rücklauftemperatur je Heizkreis definiert. Dazu wird bei der Inbetriebnahme der Anlage am Heizkreisverteiler der Volumenstrom mittels Regulierventil und Durchflussmesser für jeden Kreis eingestellt. Der so durchgeführte hydraulische Abgleich ist jedoch statisch und auf den Auslegungspunkt der Anlage bewerkstelligt. Da die Auslegungsaußentemperatur nur an wenigen kalten Tagen im Jahr vorherrscht, läuft die Anlage in der restlichen Zeit überwiegend im Teillastbetrieb.

Stetige Regelung mit Smart Balancing

Das Smart Balancing System von Solarventus bietet eine stetige Regelung, durch welche der Durchfluss in jedem einzelnen Heizkreis fortlaufend, also dynamisch angepasst wird. Als Sollgröße dient die Rücklauftemperatur aus der Auslegungsberechnung. Diese wird je Heizkreis einzeln erfasst und durch Betätigung der stetigen Stellmotoren 0 - 10 V gehalten.

Ein Ansteigen der Rücklauftemperatur gibt Hinweis darauf, dass der Raum die Wärme nicht mehr oder nur noch vermindert abnimmt. In der Folge reduziert der Stellmotor den Durchfluss bis sich die Temperaturspreizung wieder einstellt. Parallel wird die Raumtemperatur durch den Funkthermostaten überwacht. Etwaige Abweichungen der Raumtemperatur werden ebenfalls durch Stellungsanpassungen korrigiert. Eine Überversorgung einzelner Heizkreise durch sich schließende Ventile wird durch die stetige Rücklauf- und Raumtemperaturregelung unverzüglich unterbunden -- ein Über- oder Unterschwingen der Raumtemperatur somit deutlich verringert. Das gilt auch bei einer Erwärmung des Fußbodens beispielweise durch direkte Sonneneinstrahlung. Auch hier erhöht sich die Rücklauftemperatur im Heizkreis einerseits durch die Erwärmung des Fußbodens und andererseits durch die reduzierte Wärmeabgabe an den Raum. Der Volumenstrom wird bereits reduziert bevor die Raumtemperatur überschwingt und eine Korrektur der Ventilstellung über den Raumthermostat erfolgen würde.

Automatische Messung und Korrektur

Die Messung und Korrektur der Rücklauftemperatur reagiert zudem deutlich schneller und feinfühliger auf Änderungen des Raumwärmebedarfs. Bei der Auslegungsberechnung wird ein Raumtemperatursollwert festgelegt. Wird dieser durch das individuelle Nutzerverhalten jedoch verändert, werden diese Änderungen durch den Raumthermostaten erfasst und durch den Regler bei der Bestimmung des Rücklauftemperatur Sollwerts einbezogen.

Ihre Vorteile

  • Energieeinsparung von bis zu 15 %
  • Gleichmäßigere Raumtemperaturreglung durch Reduzierung des Über- und Unterschwingens.
  • Sonneneinstrahlung auf dem Boden wird erkannt, bevor die Raumtemperatur merklich ansteigen kann.
  • Benutzerdefinierte Raumtemperaturvorgaben werden präzise und zeitnah umgesetzt.
  • Optimale Positionierung des Funk-Raumfühlers für zusätzliche Komfortsteigerung.
  • In Kombination mit Smart Vision Zentrale Bedienung für alle angeschlossenen Räume möglich (Option).
  • Gesamtheitliches System ermöglicht die Bedienung/Programmierung über Smartphone oder Tablet App oder Internetbrowser am PC über bauseitigen WLAN-Router (Option).

Vorteile für Planer und Installateur

  • Dynamischer Abgleich der Veränderungen im Rohrnetz dank fortlaufender Korrektur der Durchflussmengen in den einzelnen Heizkreisen.
  • Keine aufwändige Programmierung des Reglers dank Speicherung der Parameter auf einer Micro-SD-Card. Sehr einfache Inbetriebnahme.
  • Nachrüstung bestehender Anlagen möglich (keine Verkabelung erforderlich).

Solarventus Smart Visio

Mehr Komfort, höhere Energieeinsparung - Das darf in keinem Haushalt fehlen.

  • Erweiterbares und einfach zu aktualisierendes System mit ständig wachsendem Produktangebot
  • Energiemessung für elektrische Geräte
  • Steuerung für elektrische Fußbodenheizung
  • Steuerung für elektrische Flächenheizung
  • Heizungs- und Hydraulikregelung